Wissenswertes über gesunde Gelenke

Gelenkgesundheit

Knochen sind starr. Wir können unseren Körper nur dank den bindegewebigen Verbindungsstellen zwischen den Knochen – den Gelenken bewegen. Zum Gelenk gehören die Knochen-Endstücke und die diesen aufgelagerten Gelenkknorpel.

Der Gelenkraum wird von einer straffen Gelenkkapsel umhüllt, die sich aus zwei Schichten zusammensetzt:

  • Aussen: Die Membrana fibrosa besteht aus kollagenem Fasermaterial und schützt durch ihren festen Halt das Gelenk vor Verrenkungen.
  • Innen: Die Membrana synovialis (Synovialmembran) ist aus elastischen Fasern aufgebaut. Sie besitzt Gefässe und Nerven und sondert die Gelenkschmiere ab.

Die Gelenkschmiere (Synovia) ist eine klare, eiweiss- und schleimhaltige Flüssigkeit. Sie füllt den gesamten Gelenkspalt aus. Die Synovia schmiert die Gelenkflächen und ernährt den gefässlosen Knorpel.

An vielen Stellen in der Nähe oder am Rand der Gelenkhöhle sind dünnwandige, von Synovialmembran ausgekleidete Schleimbeutel ausgebildet. Sie verhindern Gewebeschäden die durch  Reibung entstehen könnten, verteilen den Druck im Gelenkgleichmässig und dienen als Puffer.

Gelenkgesundheit – Gesundes Gelenk
Gelenkgesundheit – Gelenkabnutzung

Gelenkabnutzung

Genetische Voraussetzungen, das Alter, ein gelenkbelastender Beruf oder Sport oder auch Übergewicht können Ursache einer beginnenden Gelenkabnutzung sein.

Man spricht von einer Abnutzung der Gelenke wenn die glatte Oberfläche des Knorpels rau wird und beginnt, sich abzubauen. Das kann in jedem Gelenk passieren. Häufig jedoch betrifft es das Kniegelenk, Hüftgelenk, Handgelenk, Fingergelenk den unteren Rücken und den Nacken.

Die Gelenkschmiere (Synovialflüssigkeit) kann zähflüssiger werden und dadurch reduziert sich ihre Schmier-, Stossdämpfungs- und Filterfähigkeit.

Ursachen für eine beginnende Gelenkabnutzung

  • Genetische Voraussetzungen; wenn bereits Familienmitglieder davon betroffen sind besteht ein erhöhtes Risiko
  • Beruf oder Sportart mit erhöhter oder einseitiger körperlicher Belastung
  • Geschlecht; bis zum 45. Lebensjahr sind Männer vermehrt davon betroffen, später nimmt der Anteil der Frauen mit Gelenkverschleiss zu
  • Bewegungsmangel
  • Übergewicht

Wie kann sich eine beginnende Gelenkabnutzung bemerkbar machen?

  • Gelenksteife morgens beim Aufstehen
  • Knirschende Geräusche
  • Bewegungseinschränkung
  • Gelenkschmerzen
  • Schwellungen

Empfehlungen für gesunde Gelenke

Bewegung

Eine verbesserte Durchblutung stärkt die Muskeln, erhöht die Flexibilität, erhält die Mobilität und den Bewegungsumfang, beugt Gewichtszunahme vor und trainiert das Herz-Kreislauf-System. Schwimmen ist eine gute Möglichkeit, sanft die Muskeln und Gelenke zu aktivieren.

Ernährung

Eine Nahrungsumstellung kann bei Gelenkabnutzung unterstützend sein. Säurebildende Nahrungsmittel sollten minimiert werden. Empfehlenswert ist ein hoher Anteil an Lebensmitteln welche essentielle Fettsäuren, Antioxidantien, Mineralstoffe und Vitamine enthalten, die das Immunsystem unterstützen und die Regeneration von gesundem Knochen und Knorpel unterstützen.

Gelenknahrung

Zusätzlich kann ein Nahrungsergänzungsmittel eingenommen werden, welches die Gelenkgesundheit fördert. Gut geeignet sind Produkte aus Eierschalenmembran und Mangan. Mangan kann den Knochen- und Knorpelstoffwechsel unterstützen.

Gratismuster bestellen